Auftragssimulation für Elektronikequipment

von | Feb 21, 2020 | aktuelle Beiträge

Am Anfang steht die Anfrage

Um eine saubere Aufwandsabschätzung erstellen zu können, sollte als erstes die Aufgabenstellung klar definiert sein.  Aufgrund dieser Aufgabenstellung kann in der Folge der Detailgrad für ein physikalisch richtiges Modell festgelegt werden. Letztendlich spart man mit dem Grundsatz „nur so viele Details wie nötig“ Zeit und Geld!

Befindet man sich noch in der Konzeptphase, liegen Layoutdetails und eventuell eine konkrete Komponentenauswahl noch gar nicht vor. in dieser Phase werden von den Simulationsergebnissen aber auch keine Genauigkeiten von +-1 K erwartet.

Oft ist es im Aufwand ein Unterschied, ob man sich lediglich für die Temperaturverteilung im eingeschwungenen Zustand interessiert oder man die zeitliche Aufwärmung bei getaktet belasteten Komponenten mit einem temperaturgeregelten Lüfter anschauen möchte.

 

Wir bieten ein PDF-Dokument zum Download an, welches von der Anfrage bis zu den Ergebnisbesprechungen die meist gestellten Fragen bezüglich einer Simulationsdienstleistung beantwortet. Der Fokus liegt hier auf Baugruppen und Gerätelevel.  Bei Interesse an Auftragssimulationen und Erstellung eines Digitalen Zwillings Ihres Rechenzentrum können Sie auch hierzu ein passendes Dokument im Menüpunkt „Dienstleistung“ finden.

Welche Daten werden benötigt?

Angebotsanfrage

  • benötigte technische Details für eine Aufwandsabschätzung
  • Variable Angebotsgestaltung und Abrechnungsmöglichkeiten

 

Projektstart

  • benötigte Details bezugnehmend auf die Aufgabenstellung
  • typischer Dienstleistungsablauf
  • Möglichkeiten der Berichterstellung
  • Möglichkeiten des 3D Modelldatenversands & kostenloser Viewer
  • Möglichkeiten der Ergebnisbesprechung und Optimierungsberatung

Weitere Beiträge:

Auftragssimulation für Elektronikequipment

Um eine saubere Aufwandsabschätzung erstellen zu können, sollte als erstes die Aufgabenstellung klar definiert sein. Aufgrund dieser Aufgabenstellung kann in der Folge der Detailgrad für ein physikalisch richtiges Modell festgelegt werden. Letztendlich spart man mit dem Grundsatz „nur so viele Details wie nötig“ Zeit und Geld!

Optimizer in 6SigmaET integriert

Das neue Release 14 überrascht durch einen neu integrierten „Optimizer“...

Der Digitale Zwilling heutiger Rechenzentren

Der Digitale Zwilling ist ein virtuelles 3D-Modell des physischen...

ELEKTRONIK PRAXIS – HOT SPOTS AUF PCB IDENTIFIZIEREN

Die thermische Simulation bietet Möglichkeiten, die Erwärmung der...

Neutrales Fileformat ECXML

Wir haben lange darauf gewartet, aber nun ist es endlich soweit. Durch...